Mit Abnehmpillen das eigene Körpergewicht endlich im Griff

Mit Abnehmpillen zum WunschgewichtStändig rauf und runter, wieder rauf und wieder runter, so geht es vielen mit ihrem Körpergewicht. Während man sich über den Winter wieder lästige Pfunde anfuttert, versucht man diese mit viel Einsatz bis zum Sommer wieder in den Griff zu bekommen. Doch dieses ständige rauf und runter ist nicht gesund. Weder für unseren Körper, noch für unsere Seele. Denn letztlich fühlen wir uns dadurch nicht wohl in unserem Körper. Wäre es nicht viel besser, wenn man das Ganze Jahr über sein Wunschgewicht halten könnte? Kein lästiges Diäten und Hungern mehr, sondern einfach wohlfühlen über das ganze Jahr. Doch wie soll man das schaffen, bisher hat es ja anscheinend auch nicht gut funktioniert. Doch wenn man es selber nicht in den griff bekommt, dann muss man sich eben Hilfe besorgen.

Abnehmpillen für das Wunschgewicht

Eine Hilfestellung für Abnehmwillige bieten Abnehmpillen. In diesen Pillen sind Wirkstoffe enthalten, die den täglichen Kampf gegen die lästigen Kilos einfacher gestalten. Zugegeben, auch das sind keine Wundermittel, wer Wundermittel auf dem Markt für Diät-Produkte sucht, wird oft enttäuscht. Aber sie bieten eine Hilfestellung beim Abnehmen und das reicht manchmal schon aus, um das ständige zu- und abnehmen in den Griff zu bekommen.

Mit Appetithemmern gegen große Mahlzeiten

Gerade zur Weihnachtszeit kennt man es, dass man sich ständig überfrisst. Erst noch süßen Stollen und leckere Plätzchen zum Kaffeetrinken und Abends dann die fettige Gans samt Klößen und Soße zum Abendbrot. Da fällt es schwer, die Portionen klein zu halten. Hat man damit Probleme, dann kann man mit natürlichen Appetithemmern entgegenwirken.

Natürliche Appetithemmer wirken durch Glucomannan. Das ist ein Ballaststoff, der vom menschlichen Verdauungssystem nicht verdaut werden kann. Und dieser Wirkstoff ist in der Lage, sich auf ein Vielfaches seines eigenen Ausgangsvolumens aufzuquellen. Und genau diese Funktion erledigt er auch im Körper. Eingenommen mit einem großen Glas Wasser, quellt das Abnehmmittel in Magen und Verdauungssystem auf und füllt dieses. Dadurch fühlen wir uns automatisch satter und haben weniger Appetit. Das hilft uns, bei leckeren Mahlzeiten weniger zu Essen und unseren Hunger unter Kontrolle zu halten. Kann also eine super Unterstützung sein, wenn man wieder Tag für Tag mit den leckersten Speisen umgarnt wird und nicht widerstehen kann.

Fatburner-Tabletten zur gesteigerten Fettverbrennung

Während wir im Sommer gerne draußen sind und uns viel bewegen. Sei es nun Fahrradfahren oder nur Spazierengehen, so sind wir im Herbst und Winter eher träge und bleiben lieber im Haus. Denn draußen ist es kalt, dunkel und ungemütlich. Das hat aber leider sehr negative Effekte auf unsere Fettverbrennung und auch auf unsere Stimmung. Denn zum einen brauchen wir täglich Sonnenlicht um ausreichend Vitamin D zu produzieren. Das ist wieder verantwortlich für unsere Stimmung und unser Aktivitätslevel. Haben wir schlechte Laune sind wir antriebslos und inaktiv, dadurch verstärkt sich der negative Effekt nochmals.

Und diese auftretenden Probleme führen gemeinsam dazu, dass wir in  der Herbst und Winter Zeit einen deutlich weniger Energie verbrauchen, als wir zu uns nehmen. Ergo, nehmen wir zu, denn der Körper speichert die übriggebliebene Energie in kleinen Fettdepots, die wir alle nur zu gut kennen.

Doch es gibt Abnehmpillen, die auch an dieser Stelle unterstützend wirken. Sogenannte Fatburner steigern die körpereigene Fettverbrennung von innen heraus. Nebenbei sorgen sie auch noch dafür, dass wir uns wacher, fitter und aktiver fühlen. Da führt dazu, dass wir uns automatisch mehr bewegen und besser Laune haben. Also ein ganzheitlicher Effekt, der sich positive auf die Gewichtsentwicklung auswirken dürfte.

Damit sollte man nun endlich auch in der Lage sein, sein eigenes Wunschgewicht über schwierige Zeiten des Jahres hinweg zu erhalten. Und wenn es doch mal nicht klappt, dann unterstützen sie außerdem dabei, das Wunschgewicht wieder zu erreichen.

Ein Linker Ministerpräsident und die Welt dreht sich trotzdem weiter

Heute ist anscheinend der bedeutendste Tag in der Geschichte der Bundesrepublik seit der Wende. Zumindest bauschen es die deutschen Mainstream Medien dahin auf. Es geht um die Wahl des Ministerpräsidenten in Thüringen.

Die Wahl hat für die seit 25 Jahren durchgängig regierende CDU ein schlechtes Ergebnis gebracht, seit Wochen wurde spekuliert, wie sich die neue Regierung zusammen setzen würde.

Kaum wurden die Farben Rot-Rot-Grün in den Mund genommen, ging die Hetztirade auch schon los. In dieser Koalition wäre nämlich die Linke die stärkste Partei und würde somit den Ministerpräsidenten stellen. Und plötzlich interessierte sich ganz Deutschland für unser kleines Thüringen. Selbst unser allerheiligster Bundespräsident Gauck, von dem man fast so selten etwas zu hören bekommt wie von der Frau Merkel, meldete sich zu Wort. Allerdings vergriff er sich leicht im Ton, was natürlich wiederum Protest auslöste.

Als man dann von Gerüchten hörte, dass die AfD mit der Union zusammen arbeiten wollen würde, war man genauso wenig begeistert.

Heute nun sind all diese Diskussionen zum erliegen gekommen, denn es ist endlich geklärt. Bodo Ramelow ist der erste Linke Ministerpräsident in der BRD. Im 2. Wahlgang bekam er die absolute Mehrheit bei 46 von 90 Zustimmungen.

Was bedeutet das nun für Thüringen und vor allem für Deutschland? Ich kann es euch ganz genau sagen: Nix. Es bedeutet nichts. Es ist Schnurz Piep egal, ob schwarz, rot oder gold. Die Welt wird sich weiter drehen, nicht schneller und auch nicht langsamer als zuvor. Und auch wir Menschen werden weiter existieren und die Politik, sowie die Zukunft des Landes liegen weiterhin nicht in den Händen der Politiker, sondern in denen der großen Wirtschaftsunternehmen und Banken.

Ein schöner Kommentar auf einen Artikel des Postillon zum Thema kommt mir dabei wieder in den Sinn. Da schrieb eine Dame zum Ausgang der Wahl: „Was soll in Thüringen schon groß passieren? In Thüringen sind 80% Wald und der Rest sind auch nur Bäume.“

In diesem Sinne wünsche ich der neuen Regierung viel Glück in den nächsten 5 Jahren und allen anderen ein schönes Wochenende.

Am Reformationstag alleine

Und, wie habt ihr den gestrigen Feiertag verbracht? Ich bin ja persönlich von solchen Feiertagen immer nicht so angetan. Klar freut man sich über den Tag, aber so richtig zu feiern hat man ja dann doch nichts. Als Atheist ist es halt immer so eine Sache, wenn man bedenkt, dass der Großteil der deutschen Feiertage auf dem christlichen Glauben basiert. Über den Reformationstag weiß ich persönlich eigentlich nur, dass Martin Luther damals seine Thesen an das Kirchentor genagelt hat und somit seinen Protest über die katholische Kirche Kund getan hat.

Aber das ist wahrscheinlich schon deutlich mehr, als so manch anderer weiß. Bei vielen kann man ja heutzutage froh sein, wenn sie überhaupt den Reformationstag vom Tag der deutschen EInheit am 3. Oktober unterscheiden können.

Aber natürlich habe auch ich den gestrigen Tag genossen. Besonders, da wir hier herrliches Wetter hatten. Da sich meine Freundin über das verlängerte Wochenende mit ihrer Mitbewohnerin nach London verzogen hat, habe ich den Tag mit einer Wanderung und einem sehr leckeren Mittagsessen gemeinsam mit meinen Eltern und Großeltern verbracht.

Den Abend durtfe ich dann wie schon die letzten Tage auf die 2 Katzen meiner Freundin und ihrer Mitbewohnerin aufpassen. Das ist für mich schon auch immer eine gewisse Ausnahmesituation, mich um die beiden Kaoten zu kümmern.

Alles in Allem war es aber ein schöner Tag und ich hoffe, euch erging es ebenso.

Deutschland gegen Schottland – knapper Sieg

Nach der verdienten Niederlage eine B-Elf beim Freundschaftsspiel gegen Argentinien in der vergangenen Woche, konnte man beim gestrigen EM Qualifikationsspiel etwas besser auftreten.

Jedoch taten sich die WM-Helden auch bei diesem Spiel sichtlich schwer, obwohl sie klar die bessere Mannschaft mit den besseren Chancen war. Thomas Müller sorgte durch seine Tore dafür, dass die Deutsche Nationalmannschaft nun ihre ersten 3 Punkte in der EM Quali einfahren durfte.

Die Qualifikation ist insgesamt leider nicht wirklich spannend. Das liegt einerseits an der relativ schwachen Gruppe der Deutschen und andererseits an der Tatsache, dass man sogar als Tabellen-Dritter durch die 4er Qualifikationsgruppe kommt.

Deswegen kann man diese Spiele wohl auch nicht als wirkliche Hürde und somit auch nicht als entsprechenden leistungstest für die neu zusammenzustellende deutsche Nationalmannschaft sehen.

Nichts destotrotz freut man sich natürlich über den Sieg. Dazu hier noch die Highlights des Spiels (leider in schlechter Qualität)